Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

FAU aktuell

U-Multirank

Die FAU und die Departments EEI, Maschinenbau und Informatik stellen einmal mehr ihre Stärke in Forschung und Lehre sowie ihre Innovationskraft unter Beweis: Wie bereits in den vergangenen Jahren belegt die FAU in dem jetzt veröffentlichten internationalen Hochschulvergleich „U-Multirank“ 2017 wieder Spitzenpositionen.

Besonders gut schneidet die EEI in den Bereichen Wissenstransfer (Bestnoten in allen drei Punkten) und Forschung (Bestnoten in fünf von sechs Punkten) ab. Ebenso kann sich das Abschneiden mit Topergebnissen im Bereich Studium und Lehre sehen lassen und auch in den weiteren Bereichen internationale Ausrichtung und regionales Engagement ist die EEI vorne mit dabei. Insgesamt hat die Elektrotechnik-Elektronik-Informationstechnik 23 Mal die Bestnoten sehr gut und gut erhalten.

Im diesjährigen Ranking schneidet der Maschinenbau 16 Mal mit den Bestnoten sehr gut und gut ab. In der Forschung erzielte der MB diese u.a. bei den Indikatoren Anzahl der Publikationen pro Wissenschaftler, Einwerbung von Drittmitteln, interdisziplinäre Publikationen sowie Anzahl promovierter Wissenschaftler. Und auch im Bereich Wissenstransfer konnte der MB punkten: Es gibt Bestnoten in den Kategorien Einwerbung von Industriemitteln, Publikationen mit Industriepartnern und Zahl der Publikationen, die in Patenten zitiert werden.

Im Bereich des Studiums wurden neben der guten Ausstattung mit Laboren, IT und Bibliotheken die internationale Orientierung im Bachelor- und Masterstudium sowie die Möglichkeiten für ein Auslandsstudium mit Bestnoten bewertet.

Das U-Multirank ist ein internationaler Hochschulvergleich der Europäischen Kommission. Knapp 1.500 Universitäten in 99 Ländern werden in den fünf Bereichen Forschung, Wissenstransfer, Studium und Lehre, internationale Ausrichtung sowie regionales Engagement auf Hochschulebene verglichen. Das soll Schülern und Studierenden helfen, die für sie passende Hochschule zu finden. Im Gegensatz zu anderen Rankings wird kein Gesamtwert für die einzelnen Einrichtungen berechnet.